Kontaktlinsen und Drogen



Je nach Art der Droge, kann das Tragen der Kontaktlinse zu einer richtigen Qual werden und in einer Unverträglichkeit für alle Arten von Kontaktlinsen enden! Vor allem bei harten Drogen wie Kokain etc. kann es sehr schnell zu Komplikationen in Bezug auf Kontaktlinsen kommen, da sich die Pupillen weiten und die Pupillenreaktionen fast abgeschaltet sind.

Auch ist zu bedenken, dass sich die Tränenflüssigkeit bei Einnahme von starken Drogen zum Negativen verändert, so sollten Drogenabhängige unbedingt auf den Einsatz von Kontaktlinsen verzichten. Auch von ärztlicher Seite ist ein Einsatz von Kontaktlinsen für Menschen die Probleme mit Drogen haben unverantwortlich.

Bei vielen Drogen ist es so, dass die Empfindlichkeit der Hornhaut unter dem Einfluss von Drogen erheblich leidet. So sollte unbedingt vorher mit seinem Arzt Rücksprache gehalten werden, um bereits bekannte Komplikationen ausschliessen zu können - am besten ist sicherlich, wenn man komplett auf den Konsum von Drogen verzichtet.