Fremdkörper und Kontaktlinsen



Es gibt unterschiedlichste Arten von Fremdkörpern, mit denen sich Kontaktlinsenträger herumschlagen müssen. Sei es nun ein Fremdkörper der unter die Kontaktlinse gerät und ein starkes tränen der Augen verursacht. Besonders weiche Kontaktlinsen rufen bei solch einem Kontakt in der Regel ein sehr unangenehmes Gefühl hervor. Trotzdem sorgen die Tränen bzw. die Tränenflüssigkeit dafür, dass der/die Fremdkörper sehr schnell aus dem Auge geschwemmt werden. Sollte dies nicht gelingen hilft meist nur die genaue Kontrolle der Augen mit Hilfe eines Spiegels, hilfreich vor allem wenn man unterwegs ist - ein Pflegeset mit der Grundausstattung. Bei harten Kontaktlinsen gelangen Fremdkörper vor allem durch Wind sehr schnell unter die Linse.

Etwas unangenehmer sind eingebrannte Femdkörper auf der Kontaktlinse. Die auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen in die Kontaktlinse eingebrannt sind. In der Regel sind solch beschädigten Linsen nicht mehr zu retten und man muss wohl oder übel, neue Kontaktlinsen kaufen.

Wichtig ist es auch das man schnell reagiert, wenn man merkt das ein Splitter oder ähnliches unter der Kontaktlinse sitzt. Denn unter Umständen kann sich der Splitter auch in die Hornhaut bohren und gravierende Verletzungen am Augen verursachen.